Mercedes-Benz Cars auf der IAA: Mobilität neu gedacht: vom Formel 1-Hybrid-Antrieb bis zur Brennstoffzellentechnik

|   Mercedes-Benz

 

Frankfurt.  Mercedes-Benz Cars gestaltet die Mobilität der Zukunft – mutig, kreativ und mit außergewöhnlichen Lösungen für verschiedenste Bedürfnisse. Das beweist der Erfinder des Automobils bei der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt mit vier Weltpremieren von Konzeptfahrzeugen. Das Showcar Mercedes-AMG Project ONE steht mit seiner Formel 1-Hybrid-Technologie für die „Future of Driving Performance“. Der smart vision EQ fortwo präsentiert eine elektrische und autonome Lösung für einen hocheffizienten und flexiblen Nahverkehr. Das Concept EQA ist das erste vollelektrische EQ-Konzeptfahrzeug von Mercedes-Benz im Kompaktsegment. Mit Vorserienmodellen des Mercedes-Benz GLC F-CELL zeigt die Marke mit dem Stern weltweit erstmalig ein Elektromobil mit Brennstoffzellen- und Batterieantrieb. Mit diesen elektrifizierten Fahrzeugen gibt das Unternehmen einen Vorgeschmack auf die perspektivische Elektrifizierung des gesamten Portfolios bis 2022. Mit der Weltpremiere des neuen S 560 e (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,1 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 49 g/km; Stromverbrauch gewichtet: 15,5 kWh/100 km) zeigt Mercedes-Benz das neue Flaggschiff in seinem Plug-in-Hybrid-Portfolio. Ihre Weltpremiere feiern außerdem das neue Coupé und Cabriolet der S-Klasse in der Serien- und AMG Version.

Zurück